Saturday , January 25 2020
Home / SNB & CHF / Referenzzins – SNB-Direktorin Maechler drängt auf rasche Saron-Umstellung

Referenzzins – SNB-Direktorin Maechler drängt auf rasche Saron-Umstellung

by
Cash
My articles My books
Follow on:
Summary:
Andréa M. Maechler, Mitglied des Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank. Die Schweizerische Nationalbank hat vor einem halben Jahr den SNB-Leitzins eingeführt, weil der zuvor verwendete Referenzzins Libor ein Ablaufdatum hat. Seither haben die Währungshüter den Saron im Fokus. Dieser soll von den Marktteilnehmern nun konsequenter verwendet werden. Für die Finanzmärkte sei diesbezüglich insbesondere ein Saron-basierter Swapmarkt wichtig, sagte SNB-Direktoriumsmitglied Andrea Maechler am Donnerstag laut Redetext zur geldpolitischen Lagebeurteilung. Bisher sei jedoch die Handelsaktivität, und damit die Liquidität in Saron-Swaps, gering geblieben. Das werde sich ändern, sobald vermehrt Saron-basierte Kreditprodukte angeboten würden. Für eine erfolgreiche

Topics:
Cash considers the following as important: , , , ,

This could be interesting, too:

Forexlive writes SNB’s Jordan: Franc exchange rate is important in relation to Swiss monetary conditions

Anil Panchal writes USD/CHF Price Analysis: MACD turns bearish for the first time in a week

Eren Sengezer writes SNB’s Maechler: SNB will not change policy after being put on watch list by US

Dirk Niepelt writes Central Banks Zoom In on CBDC

Referenzzins – SNB-Direktorin Maechler drängt auf rasche Saron-Umstellung

Andréa M. Maechler, Mitglied des Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank.

Die Schweizerische Nationalbank hat vor einem halben Jahr den SNB-Leitzins eingeführt, weil der zuvor verwendete Referenzzins Libor ein Ablaufdatum hat. Seither haben die Währungshüter den Saron im Fokus. Dieser soll von den Marktteilnehmern nun konsequenter verwendet werden.

Für die Finanzmärkte sei diesbezüglich insbesondere ein Saron-basierter Swapmarkt wichtig, sagte SNB-Direktoriumsmitglied Andrea Maechler am Donnerstag laut Redetext zur geldpolitischen Lagebeurteilung. Bisher sei jedoch die Handelsaktivität, und damit die Liquidität in Saron-Swaps, gering geblieben.

Das werde sich ändern, sobald vermehrt Saron-basierte Kreditprodukte angeboten würden. Für eine erfolgreiche Ablösung des Libors sei daher die Entwicklung solcher Produkte zentral. “Nun liegt es an den Marktteilnehmern, die Zeit bis Ende 2021 für die verbleibenden Umstellungsarbeiten zu nutzen”, betonte die SNB-Direktorin.

Am Repomarkt aktiv

Wie Maechler weiter verriet, musste die SNB in der ersten Novemberwoche “punktuell” am Repomarkt aktiv werden, um den Saron nahe am SNB-Leitzins von -0,75 Prozent zu halten. Hintergrund waren die per 1. November erhöhten Freibeträge, ab denen Banken für ihr bei der SNB geparktes Geld Negativzinsen bezahlen müssen.

Die Liquiditätsnachfrage habe in der Folge – und wie erwartet – in der ersten Woche zu höheren Handelsvolumen und zu einem leichten Anstieg des Saron und anderer kurzfristiger Reposätze geführt, blickte Maechler zurück. Der Franken-Repomarkt habe über die Umstellung hinweg einwandfrei funktioniert, hielt die SNB-Direktorin fest.


Tags: ,,
About Cash

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *