Thursday , January 23 2020
Home / SNB & CHF / SNB entbindet zwei Bilanzpositionen der Unterlegungspflicht

SNB entbindet zwei Bilanzpositionen der Unterlegungspflicht

by
Cash
My articles My books
Follow on:
Summary:
Die SNB nimmt in der Nationalbankverordnung Anpassungen vor. (Bild: Shutterstock.com) Die Schweizerische Nationalbank (SNB) passt die Nationalbankverordnung (NBV) mit Wirkung per Anfang 2020 leicht an. Neben der Anpassung diverser in der NBV verwendeter Begriffe und Anpassungen bei den statistischen Erhebungen im Anhang der NBV sind neu zwei Positionen bei der Berechnung der Mindestreserve nicht mehr massgeblich. Das Nationalbankgesetz schreibt vor, dass die Banken Mindestreserven unterhalten müssen, um das reibungslose Funktionieren des Geldmarkts zu erleichtern. Die NBV regelt im Detail, welche Bilanzpositionen unterlegungspflichtig sind. Die Nationalbank hat die NBV im Zuge der Anpassung der Berechnungsgrundlage für den Negativzins auf Sichtguthaben bei der SNB

Topics:
Cash considers the following as important: , , ,

This could be interesting, too:

Anil Panchal writes USD/CHF Price Analysis: 21-day SMA, seven-week-old falling trendline question buyers

Tyler Durden writes UBS Tumbles After Biggest Swiss Bank Misses Key Targets As Investors Pull Money

Swiss National Bank writes Central bank group to assess potential cases for central bank digital currencies

Haresh Menghani writes USD/CHF consolidates in a range, below 0.9700 handle

SNB entbindet zwei Bilanzpositionen der Unterlegungspflicht

Die SNB nimmt in der Nationalbankverordnung Anpassungen vor. (Bild: Shutterstock.com)

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) passt die Nationalbankverordnung (NBV) mit Wirkung per Anfang 2020 leicht an. Neben der Anpassung diverser in der NBV verwendeter Begriffe und Anpassungen bei den statistischen Erhebungen im Anhang der NBV sind neu zwei Positionen bei der Berechnung der Mindestreserve nicht mehr massgeblich.

Das Nationalbankgesetz schreibt vor, dass die Banken Mindestreserven unterhalten müssen, um das reibungslose Funktionieren des Geldmarkts zu erleichtern. Die NBV regelt im Detail, welche Bilanzpositionen unterlegungspflichtig sind. Die Nationalbank hat die NBV im Zuge der Anpassung der Berechnungsgrundlage für den Negativzins auf Sichtguthaben bei der SNB überprüft. Neu sind Repo-Geschäfte mit Nicht-Banken nicht mehr unterlegungspflichtig. Bisher waren nur Repo-Geschäfte mit Banken ausgeschlossen. Die Nationalbank trage mit dieser Anpassung der steigenden Bedeutung der Nicht-Banken im Schweizerfranken Repomarkt Rechnung und stelle die Gleichbehandlung der verschiedenen Arten von Repo-Geschäften sicher, heisst es in einer Medienmitteilung vom Dienstag. Neben den Repo-Geschäften sind auch Wertpapierleihgeschäfte bei der Berechnung der Mindestreserve nicht mehr massgeblich, da diese den Repo-Geschäften ökonomisch sehr nahekommen.

Die revidierte NBV tritt am 1. Januar 2020 in Kraft.

Dieser Artikel wurde cash von Investrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News zu aktuellen Themen aus der Fonds- und Asset-Management-Branche. Investrends.ch liefert Ihnen im Newsletter zweimal wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informiert Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren


Tags: ,
About Cash

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *